Stadtpromenade Hoyerswerda




Wettbewerb „Gärten in der Stadt“ 2011

Einen 1. Preis in der Kategorie
„Freianlagen an öffentlichen Einrichtungen - Grünflächen/ Parkanlagen/ Stadtplätzen“

erhält das Projekt:
„Freiflächengestaltung zwischen Lausitzhalle und Lausitztower“

Preisträger:

Teilnehmer: Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda
Planung: BlumeLandschaftsarchitekten, Dresden
Ausführung: Arnold Pasora, Tief- und Straßen- und Landschaftsbau, Hoyerswerda

Laudatio:

Sachsens Kommunen stehen durch die demografische Entwicklung vor großen Herausforderungen beim Stadtumbau. Die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda stellt zum wiederholten Mal eine beispielhafte Lösung für die Aufwertung von Plattenbaugebieten im Zuge des Rückbaus vor.

Die entstandene weitläufige Platzfläche zwischen Lausitztower, Lausitzhalle und  Wohnbebauung wurde als Grünfläche mit hohem ästhetischem Anspruch gestaltet. Großzügige Stauden- und Gräserpflanzungen begleiten das kunstvolle Muster geschwungener Wege und sorgen für eine moderne artifizielle Wirkung. Unterstützt von künstlerisch gestalteten Textzeilen, die in flache Wasserbecken integriert sind, wird der Platz neu definiert und als besonderer Ort herausgehoben. Besonders überzeugend war das feine Zusammenspiel aller Gestaltungselemente in prägnanter Handschrift, das diesen Ort, nicht zuletzt auch durch das gewählte Mobiliar, zu einem Gesamtkunstwerk mit hoher Aufenthaltsqualität steigert.

Der angrenzende große Parkplatz wurde mit einer interessanten Plattenverlegung wie ein Teppich vor der Halle ausgebreitet. Mehrfachnutzungen für Feste und Märkte sind hier vorgesehen. Durch die Art seiner Gestaltung wird der Zusammenhang mit der Grünfläche hergestellt und nicht negiert.

Überzeugt hat auch die bauliche Qualität der Umsetzung. Durch die Einbeziehung regionaler Künstler wird die Identifikation mit dem Ort weiter verstärkt.















Zurück zur Mobilseite